Anmelden
01.10.2017Herren 1

Erster Punkte-Gewinn in der 2. Liga

Zum zweiten Heimspiel liefen die beiden Mannschaften der Kadetten Schaffhausen und des UHC Domat-Ems auf. Beide Teams konnten in der laufenden Saison noch keine Punkte einfahren und ein Sieg der Kadetten war somit Pflicht.

Jedoch lief das Spiel schon früh entgegen der gewünschten Marschrichtung und die Gastgeber sahen sich früh im Hintertreffen. Bereits nach 2:34 Minuten konnten die Gäste aus Domat-Ems bereits das erste Mal jubeln. Dieser Weckruf kam bei den Kadetten an, und das Spiel entwickelte sich zu einer ausgeglichenen Partie. Der Spielverlauf war jedoch ein anderer. Obwohl die Kadetten gut aufspielten und den Gegner stark unter Druck setzten, konnten die Gäste 3 Zähler erzielen und somit zur Pause 1:3 in Führung gehen. Doch zwei Tore sind im Hockey keine unüberwindbare Differenz, wie die Schaffhauser schon zur genüge bewiesen haben. Es vergingen keine 5 Minuten ehe die Schaffhauser diese Differenz überwanden und Andreas Gassmann, der zum Best-Player avancierte, das zweite Tor und somit den Ausgleich in diesem Drittel erzielten. Das Spiel nahm an Fahrt auf und es gab vermehrt Strafen, vorwiegend gegen die Gäste aus Domat-Ems. Leider konnten die Kadetten daraus keinen Profit schlagen. Nun legten die bündner Gäste nochmals in Tempo zu und rannten im Sturmlauf gegen eine wackelige schaffhauser Defensive an, die diesem Tempo nicht dauerhaft standhalten konnte. Dadurch konnten die Gäste erneut zwei Tore erzielen und auch zur zweiten Drittelspause trennte die beiden Teams eine zwei-Tore-Differenz. Doch wer nun dachte die Schaffhauser hätten verloren, täuschte sich schwer. Die Gäste konnten ihr hohes Tempo nicht aufrechterhalten im letzten Drittel. Vielmehr merkte man, dass sie sich zu sehr verausgabt haben in ihrem letzten Sturmlauf. Die Schaffhauser konnten diese Schwäche nutzen und erzielten dank einem starken letzten Drittel abermals den Ausgleich.

Da es aus jedem Spiel einen Gewinner braucht ging es nun in die Verlängerung. Dazu gibt es nicht viel zu sagen. Beide Teams liefen auf Reserve und die Fehler häuften sich. Leider gelang es den Gästen das entscheidende „golden Goal“ zu erzielen und sich zwei Punkte zu sichern.

Doch trotz dieser Niederlage konnten sich die Schaffhauser zum ersten Mal in dieser Saison wertvolle Punkte sichern. Gratulation an das Team.

Kommentare